LernraumgestaltungRäumlichkeiten schaffen

Lernraumgestaltung

Lernraumgestaltung: Wissen intuitiv vermitteln mit Xbrick®

Unsere Gesellschaft strebt danach, immer mobiler, flexibler und inklusiver zu werden. Auch das System Schule entwickelt sich stetig weiter.

Die Lernumgebung bildet eine wichtige Stellschraube, wenn es um Motivation und Lernerfolg geht. Unterschiedliche didaktische und methodische Konzepte, verschiedene Lernsituationen, variierende Gruppengrößen und nicht zuletzt die Heterogenität und Individualität der Lernenden selbst verlangen nach einem hohen Maß an Flexibilität – und stellen gleichzeitig eine enorme Chance für effektives und individuelles Lernen dar.

Es ist keine einfache Aufgabe, flexible Lernräume zu schaffen und alte, festgefahrene Lernstrukturen zu durchbrechen. Die Umstrukturierung bezieht sich auf alles: Sowohl die Ausbildung und Schulung des Lehrpersonals als auch die Ausstattung der Lernräume.

Idealerweise entstehen Lernlandschaften und -settings, die hochvariabel sind und sich schnell und einfach verändern lassen. In diesen Lernräumen werden ganz leicht Gruppenarbeiten genauso ermöglicht, wie Präsentationen, Rückzugsorte oder Plätze für informellen Austausch. Xbrick® kann beim Erschaffen dieser neuen Lernräume helfen:

Lernraumgestaltung – Was bedeutet das?

LernraumgestaltungRäumlichkeiten schaffen

Eine dynamische Lernraumgestaltung bedeutet, dass durch den Raum selbst und sein Mobiliar flexible Nutzungsmöglichkeiten entstehen. Durch bewegliche Möbel wie die Xbrick® können Kinder ihre Lernsettings selbst gestalten, eigene Ideen einbringen und angepasst an die jeweilige Aufgabe arbeiten. Insbesondere die Xbrick® eignen sich dafür, schnell zwischen Einzel-, Paar- und Gruppenaufgaben zu wechseln.

Dadurch, dass die Lernenden bei der Raumnutzung mitwirken können, können sie sich genau die richtige Umgebung bauen, die sie zum optimalen Lernen brauchen. Darüber hinaus wirkt die Mitgestaltung ihrer Lernräume motivierend auf Kinder: Sie sind mehr als reine Kosument:innen, sondern ein aktiver Teil des Lerngeschehens. So entsteht eine Lernkultur, in der sich Lehrende und Lernende wirklich auf Augenhöhe begegnen können und die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes mehr in den Vordergrund rücken.

Mit Xbrick® und unserem Zubehör stellen wir Elemente bereit, die Lernräume schnell und einfach neu konfigurieren und die es damit den Lernenden und Lehrenden leicht machen, sich ihre Lernumgebung selbst zu schaffen. Intuitiv und im Handumdrehen. Aus sinnvollen Materialien. Für drinnen und draußen.

Lernraumgestaltung Raum
Lernraumgestaltung Tisch Gruppe

Lernräume gestalten – Ansätze von Rosan Bosch

Eine treibende Kraft und laute Stimme im Bereich Lernraumgestaltung ist Rosan Bosch. Die Dänin ist Gründerin und Kreativdirektorin des Rosan Bosch Studios in Kopenhagen erntet international Aufmerksamkeit für ihre kreativen und innovativen Ansätze im Bereich Lernraumstrukturierung. Ziel ist es, bedeutungsvollere Orte, ansprechendere Innenräume und spielerischere Möglichkeiten zu schaffen, die Welt wahrzunehmen. Um dies zu erreichen, nutz das Studio Farben, Materialien, Texturen und Licht, um spielerische Räume zu erschaffen, die Kreativität, Fantasie und Innovation fördern.

Die Vittra School Telefonplan in Stockholm ist das wohl bekannteste Projekt, das Rosan Bosch begleitet hat. Die Schule ist offen, verspielt und dynamisch gestaltet und bietet ein bemerkenswertes Beispielkonzept, in welchem viel Platz für moderne Lernmethoden und -prinzipien ist.

Lernraumgestaltung mit Xbrick®

Die Xbrick® bieten unfassbar vielseitige Möglichkeiten, um Lernräume zu gestalten und zu nutzen. Insbesondere orientiert an den innovativen Ansätzen von Rosan Bosch, haben wir hier zusammengefasst, wie Xbrick® bei der Gestaltung von flexiblen Lernraumsettings integriert werden kann:

Schlüsselprinzipien von Rosan Bosch

Rosan Bosch hat im Zuge ihrer Arbeit sechs Schlüsselprinzipien entwickelt, um Lernräume zu gestalten. Genauere Ausführung sind in ihrem Buch Designing for a Better World Starts at School nachzulesen:

Diese Lernvariante eigent sich besonders gut für Einweg-Kommunikation, sprich für Frontalunterricht, Vorträge oder Referate.

Mountaintop (Berggipfel)
Lernraumgestaltung Tafel Podest

GEMEINSAM

Auf dem Multifunktionshocker Xbrick® kann ganz leicht miteinander in der Gruppe gelernt werden: Ob im Arbeitskreis sitzend oder zu zweit gegenüber, bodennah oder in Stuhlhöhe. Zusätzlich kann das beschreibbare Leichtgewicht flomo board wie eine klassische Tafel an der Wand gehängt werden. Und braucht die Gruppe einen Tisch, wird das flomo board ebenso schnell zur Ablage- und Schreibfläche.

Hier geht es um konzentrierte Einzelarbeit. Den Lernenden werden Rückzugsmöglichkeiten geboten, in denen individuell und ruhig gelernt werden kann.

Cave (Höhle)
LernraumgestaltungRäumlichkeiten schaffen

KONZENTRIERT

Manchmal muss die Welt draußen bleiben: Um selbstständig zu lernen, sich zu zurückziehen und mit sich sein zu können, braucht es manchmal abgetrennte Räume. Mit Xbrick® ist das kein Problem. Im Nu entsteht aus einem Xbrick® und einem X-tseat ein ruhiger Einzelarbeitsplatz mit eigener Schreibplatte.

Beim Lagerfeuer geht es um die Gruppenarbeit. Dialogfördernde Lernräume fördern das Lernen im Team.

Campfire (Lagerfeuer)
Lernraumgestaltung Trennwand Musik Chor

ZEIGEN & ZUHÖREN

Kinder lernen beim Zuhören lernen genauso wie beim Zeigen: Daher sind Settings für Präsentationen, Vorträge oder Frontalunterricht enorm relevant. Mit Xbrick® entstehen schnell und einfach die notwendigen Strukturen im offenen Raum. Lernende sitzen entweder allein auf einem Baustein, nebeneinander auf der X-bench, gegenüber voneinander oder im Kreis angeordnet. Die Xbrick® können ebenfalls genutzt werden, um eine Tribüne oder ein Podium für die Vortragenden zu bauen. Im gleichen Zuge kommen die flomo Whiteboards zum Einsatz, die mit Hilfe der praktischen Staffeleien flomo easel frei im Raum platziert werden können. So entstehen überall und jederzeit Präsentationssettings. Eine weitere Option besteht in den flomo geckos: Diese Saugnäpfe können im Handumdrehen an Glasscheiben befestigt werden. Auch für den Unterricht im Freien gibt es innovative Ideen, denn der flomo x-belt ist ein Klettverschluss, der um Bäume oder Säulen befestigt werden kann.

Wie auch in der afrikanischen Savanne treffen am Wasserloch alle Tiere aufeinander. Im schulischen Kontext bedeutet das, dass am Wasserloch verschiedene Schüler:innen aufeinander treffen und in einer entspannten Atmosphäre in Austausch gehen können.

Watering Hole (Wasserstelle)
Lernraumgestaltung Raum

PAUSE

Angelehnt an die Wasserstelle von Rosan Bosch geht es mit den Xbrick® manchmal auch um die Nutzung von Räumen für informelles Lernen beim Austausch mit anderen. Hier gilt es, einen offenen Ort mit Elementen auszustatten, die flexibel sind, leicht im Gewicht und einfach in der Handhabung – und leise beim Umräumen. Xbrick®, als handlicher Multifunktionshocker, ist für diese Aufgabe ideal geeignet. Ob zum Sitzen, um ihn aufzustellen, ihn hinzulegen oder ihn im Team mit den flomo Whiteboards zu nutzen, um Wände zu bespielen oder Dinge zu skizzieren. Der Xbrick® ist unschlagbar wenn es darum geht, aus nur wenigen Bausteinen spontan unterschiedlichste Interaktions- und Kommunikationsplätze entstehen zu lassen.

Hier werden Kinder aktiv. Die Praxis steht im Vordergrund. Ergänzend zum theoretischen Lernen kann durch Kunsträume, Tonstudios oder Labore praktisch erlebt und gelernt werden.

Hands On (Praxis)
Lernraumgestaltung Tisch

MACHEN

Wie auch bei Rosan Bosch ist das praktische Erfahrgen und Erkunden enorm wichtig. Experimentell und spielerisch-praktisch zu lernen bedeutet, Dinge zu begreifen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Kinder profitieren enorm von der Möglichkeit, zu basteln, sich auszuprobieren, Musik zu machen und künstlerisch aktiv zu sein. Auch hierzu laden Xbrick® ein. Ob zur Gestaltung des Raums, um dem Entdecken einen Rahmen zu geben, oder zum dreidimensionalen Experimentieren mit den Bausteinen selbst.

Bewegung ist wichtig und kann auf viele verschiedene Weisen nützlich in der Lernraumgestaltung sein. Lerninhalte können beispielsweise direkt mit Bewegung kombiniert werden. Sport und körperliche Bewegung sind aber gleichzeitig ein wichtiger Ausgleich, um sich den ganzen Tag immer wieder konzentrieren zu können.

Movement (Bewegung)
Lernraumgestaltung Teambuilding

BEWEGEN

In und mit Bewegung lernen und Dynamik in Lernräume zu bringen, hat große Vorteile: Dazu braucht es allerdings flexibles Mobiliar, das leicht ist und trotzdem stabil und unverwüstlich. Das bietet der Multifunktionshocker Xbrick®, aus dem flugs ein Sportgerät wird, das die Lernenden zum Bewegen einlädt, egal ob im Innen- oder Außenbereich.

Teile diesen Artikel :

Pinterest
Facebook
Email

Blog Kategorien

Newsletter abonnieren

+ Neueste Inspirationen und Anwendungen + Vorab-Ankündigungen von Sonderaktionen + alles rund um Xbrick

 

Das Xbrick Starter-Set für deinen mobilen und agilen Arbeitsplatz

Xbrick Neueste Produkte

Bleib auf dem Laufenden

+ Neueste Inspirationen und Anwendungen + Vorab-Ankündigungen von Sonderaktionen + alles rund um Xbrick